Worum es mir geht

Bewusstwerdung und Bewusstheit ist seit geraumer Zeit ein Thema für mich. Ich frage mich dabei weniger, was Bewusstheit oder Bewusstsein im medizinischen Sinn sind, sondern was das im philosophischen Sinn bedeutet.

Gleichzeitig ist diese Website eine Art Erfahrungsbericht von mir selbst. Ich will hier meine Gedanken wie meine Erfahrungen dokumentieren. Weil ich mir bewusst bin, dass ich nicht alleine existiere, sondern dass alles Eins ist. Zwar in sich differenziert, aber eben nicht fragmentiert.
Wir denken üblicherweise wie die rote Linie, also mechanisch, doch wir müssten wie die blaue Linie denken lernen, also komplex; doch nicht um die rote zugunsten der blauen aufzugeben, sondern um beide zu nutzen, jede zu ihrer Zeit.

Der Witz dabei ist, dass sich die blaue Linie genauso leicht wie die rote gestalten lässt. Man muss einfach nur komplex und eben nicht nur mechanisch denken. Denn das Komplexe wird verdammt kompliziert, wenn man es mechanisch denkt.