So oder so

Die eine sagen, es dauert. Die anderen sagen, es dauert nicht. Alter Streit im Zen, wie sich „Erwachen“ einstellen kann. Wer aber hat Recht?

Ganz klar: Keiner. Denn ob ich erwachen werde oder überhaupt erwachen kann, und würde ich erwachen, ob es Zoom macht oder gaaaanz laaange dauert, das weiß nur einer: Nämlich ich. Also für mich. Wie Sie das machen, das ist Ihre alleinige Sache.

Jedenfalls sagen kann uns das keiner, weder Ihnen noch mir. Und ich kann Ihnen nicht erzählen, was ich machen werde, ich kann Ihnen nur sagen, was ich erlebt und empfunden habe.

Das einzige Wirkliche auf der Welt ist für mich, wie ich die Dinge erlebe. Deswegen sind die Menschen auch immer so überzeugt von ihren Ansichten.

Das Ganze hat nur einen Haken: Ich kann mich in meiner Interpretation meiner Wahrnehmung und meines Erlebens gewaltig täuschen, nämlich dann, wenn ich einer Täuschung unterliege, etwa, wenn ich von einem unrealistischen Wirklichkeitsverständnis ausgehe.

Wirklichkeit ist das was ich wahrnehme und erlebe, wenn es durch meinen Geist gegangen ist. Also ich bin der Chef. Bei mir, niemand sonst.