Bild



Bild

Tun, was zu tun ist!

Bild

Das Gute und das Böse

Denke ich darüber nach, fällt mir stets die Geschichte von Luzifer ein, dem gefallenen Engel. Er „fiel“, weil er Gott ebenbürtig sein wollte. Doch nicht Gott ist sein Gegenspieler, sondern Michael, der kämpferische Engel.

Und so wie im Himmel Luzifer und Michael miteinander kämpfen, so ist es auch im und damit unter den Menschen.

Luzifer, der Teufel, was wörtlich ‚Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer, Faktenverdreher, Verleumder‘ bedeutet und Michael, dessen Name sich aus dem Hebräischen mit ‚Wer ist wie Gott?‘ übersetzen lässt, existieren sinnbildlich im Geist eines jeden Menschen.

Und auch hier befinden sich diese ursprünglichen Kräfte in der Auseinandersetzung miteinander, aber es geht nicht vordergründig um uns selbst, sondern wie wir uns in der Welt bewegen und wie wir uns auf die Welt beziehen; entweder Luzifer oder Michael gleich.

Vordergründig geht es scheinbar darum, ob man sich für die „richtige“ Seite entscheidet. Aber das ist zu kurz gedacht, das Universum sieht das leidenschaftslos. Die Natur sucht immer wieder aus These und Antithese zu einer neuen, weiteren, evolutionären Synthese zu kommen.

„Richtig“ und „falsch“ oder „gut“ und „böse“ sind für das Leben keine sinnvollen Begriffe, sondern eher These und Antithese.