Bild



Bild

Gelebter Mythos: ICH!

Bild

Der Mythos

Ein Mythos ist eine Erzählung, die den Anspruch auf Geltung für die von ihnen behauptete Wahrheit erhebt. Und das hat einiges mit mir selbst zu tun!

Nur wenn ich wüsste, warum ich mich wiegen und mein Gewicht feststellen kann, obwohl ich doch zu 99,9999… % aus Nichts bestehe, wenn ich wüsste, woher ich komme, wo ich doch nicht einmal wirklich weiß, wie das All entstanden ist oder was Intelligenz und Bewusstsein sind und wie ich mich überhaupt organisiere - dann könnte ich mit Fug und Recht behaupten, kein Mythos zu sein. Aber das kann ich nicht. Also bin ich, sind wir ein Mythos!

Wir alle haben Geschichten darüber parat, was die Welt ist und wer oder was wir selbst sind. Die dabei viel zu selten gestellte Frage ist, wo der Mythos beginnt, wo wir uns nicht mehr auf konkretes Wissen beziehen. Und das war bei mir wesentlich früher der Fall, als ich mir je hätte träumen lassen.

Mittlerweile habe ich mehr Wissen über die Welt und auch über mich, wobei ich natürlich hoffe, dass das auch einigermaßen stimmt. Aber alles weiß ich nicht und werden ich auch nie wissen können. Also bleibt zwangsläufig ein ordentliches Stück Mythos übrig.

Und was mache ich mit diesem Rest? Das, was ich vorher auch schon gemacht habe, also selbst definieren. Nur nicht glaubend, weil ein Anderer es behauptet oder ich gerne so wäre, sondern bewusst und selbst verifiziert.