Bild



Bild

Meisterschaft und Lebenskunst

Bild

Auseinandersetzung

Um auf meinem Weg vorwärts zu kommen, muss ich bereit sein, mich mit meiner eigenen Wirklichkeit auseinanderzusetzen, statt mit der Wahrheit des „Systems“. Meine Wirklichkeit ist die einzige, die ich halbwegs zuverlässig wahrnehmen kann.

Ich darf mir nichts mehr vormachen, ich muss mir selbst gegenüber ehrlich sein und ich muss meiner eigenen Wahrheit ins Auge schauen.

Den Weg gehe ich nur dann, wenn ich mich endgültig und auch eindeutig dazu entschieden habe, in allem, was ich tue, wesentlich und wahrhaftig zu sein, so gut mir das möglich ist .

Und ich muss mir bewusst sein, dass dies zuerst einmal bedeutet, das eigene Wesen zu ergründen.

Was so schwierig und herausfordernd erscheint, ist es tatsächlich nicht.

Was sollte daran auch schwierig oder anstrengend sein, das eigene Wesen und die eigene Existenz zu ergründen, um zum ursprünglichen Wesen zurückzufinden?

Ist es nicht vielmehr so, dass die eigene Selbstverleugnung derart zur Selbstverständlichkeit wurde, dass ich mich selbst nicht mehr wahrnehme?

Und dass es Kraft und Anstrengung es kostet, die Illusion von mir selbst aufrechtzuerhalten?