Bild



Bild

Was weitergegeben wird

Bild

Kollektives Bewusstsein

Unser Bewusstsein beeinflusst die Welt, wie wir durch den Doppelspaltversuch nicht nur wissen, sondern auch nicht mehr ignorieren sollten. Und etwa durch Aufstellungen wissen wir, dass wir Teil eines umfassenden Bewusstseinsfeldes sind. Seit jedoch die Physiker die Quantenmechanik ‚entdeckt‘ haben wurde das Thema aus seiner esoterischen Phantasieecke befreit.

Carl Gustav Jung hat in seinen Gesprächen mit Wolfgang Pauli deutlich gemacht, dass Psychologie und Naturwissenschaften mehr miteinander zu tun haben, als wir gemeinhin annehmen. Auch David Bohm und Jiddu Krishnamurti erkannten in ihren Dialogen, dass sie sich ‚eigentlich‘ mit dem Gleichen beschäftigten, nämlich den Auswirkungen des universellen Geistes.

Die Trennung zwischen dem Geist eines Menschen und dem Geist, der Physiker wie Heisenberg und Dürr oder Schrödinger wie Bohr beschäftigte, ergibt sich allein aus der unterschiedlichen Betrachtungsweise, aber es ist letztlich kosmischer Geist.

Meine Enkel machen mir immer wieder bewusst, wie sich ihr Bewusstsein entwickelt, weiter und umfassender wird. Das machen sie selbst. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass das Bewusstsein der Menschen um mich herum mich schon immer beeinflusst und auch geprägt hat. Und darum muss ich mir darüber klar sein, dass ich mit meinem Denken nicht nur meine Welt gestalte.

Ich lebe in einer Gesellschaft, die sowohl andere gestaltet haben und weiter gestalten, genauso wie auch ich sie mitgestaltet habe und auch weiter gestalten werde, solange ich lebe, eben durch unser aller, wie auch mein Bewusstsein.

Wir alle gestalten die Gesellschaft und die Welt durch das, was uns bewusst ist. Und das ist oft wesentlich mehr, als wir glauben und denken. Und genau deswegen ist es so wichtig, sich darüber Gedanken zu machen.

Was wir heute denken, prägt die Welt von morgen. Als ich so alt war wie meine Kinder heute, hatte ich kaum Zeit, solchen Gedanken nachzugehen. Doch heute kann ich es, also tue ich es auch.