Bild



Bild

Das Dilemma auflösen

Bild

Meine Welt des konstruktiven Zweifels

„Die verhängnisvolle Neigung der Menschen, über etwas, was nicht mehr zweifelhaft ist, nicht länger nachzudenken, ist die Ursache der Hälfte aller Irrtümer.“
John Stuart Mill

„Durch Zweifeln kommen wir nämlich zur Untersuchung; in der Untersuchung erfassen wir die Wahrheit.“
Petrus Abaelardus

„Denn der radikalste Zweifel ist der Vater der Erkenntnis.“
Max Weber

„Erst zweifeln, dann untersuchen, dann entdecken.“
Henry Thomas Buckle

„Zur Abwehr der Zweifel wird die bewusste Einstellung fanatisch, denn Fanatismus ist nichts anderes als überkompensierter Zweifel.“
Carl Gustav Jung

„Zweifle nicht an dem, der dir sagt er hat Angst, aber hab Angst vor dem, der dir sagt, er kenne keinen Zweifel.“
Erich Fried

Wie heißt es doch im Zen so schön?

Keine Zweifel, keine Erleuchtung.
Wenig Zweifel, wenig Erleuchtung.
Große Zweifel, große Erleuchtung

Das setzt voraus, konstruktiv zu zweifeln. Der „große Zweifel" hadert nicht mit den Lebensumständen, ganz im Gegenteil. Zweifle ich auf diese Weise, dann weiß ich um mein Nicht-Wissen und will nichts mehr, als den Horizont meines Denkens und meines Verstehens immer weiter auszudehnen.