Bild



Bild

Ergründen, was ist

Bild

Den Konflikt beenden

Das Einzige, was den allgegenwärtigen Konflikten in der Welt ein Ende bereiten kann, ist das grundlegende Verständnis des eigenen Welt- und Selbstbildes. Ich habe mich immer gefragt, was in den 68 Jahren schief gelaufen ist, warum die damalige Bewegung die Konflikte nicht beenden konnte.

Durch einen Aikido-Kurs und in der Auseinandersetzung mit dem Thema „Gewaltfreie Kommunikation“ habe ich gelernt, wie Konflikte gelöst werden können. Aber erst, als ich wirklich verstanden habe, dass die Welt ein zwar in sich differenziertes, aber eben Eines ist, ein Lebewesen, erst da habe ich begriffen, dass das eigentliche und ursächliche Problem in unserem fragmentierten Denken liegt.

Das hat bei mir viele, sehr viele Fragen ausgelöst, etwa wie gehe ich mit Aggression um, mit Uneinsichtigkeit, mit Oberflächlichkeit oder mit Beliebigkeit? Meine bisherigen Antworten darauf waren einfach nicht mehr stimmig.

Viele denken ja und sagen das auch, dass es der Welt letztlich egal ist, wenn die Menschheit sich selbst zerstört, sie wird sich dann einmal schuppern und gut ist. Aber ich denke, das ist zu kurz gedacht, da steckt für mich immer noch das fragmentierte Denken darin.

Dialog, geistiges Aikido und gewaltfreie Kommunikation sind für mich Wege, um zu erkennen, dass wir Eins sind, ein Lebewesen. Und der Dialog ist der stimmige Weg, um uns in unserem Denken zu schulen, unser Gehirn neu zu verdrahten, uns internal neu zu vernetzen, eben anders denken zu lernen.